Blog Hintergrund

Tour de Berlin

Tour de Berlin - Karl-Marx-Allee Sprint

Der Radsport ist zurück in der Karl-Marx-Allee

Die „Tour de Berlin – Internationales Youngsters Race“ absolvierte am Sonntag, dem 21.08.2022, ihre Abschlussetappe auf dem Berliner Boulevard in der Karl-Marx-Allee nahe dem Alexanderplatz.

 

Über Jahrzehnte war die Karl-Marx-Allee Schauplatz der Starts von Auftaktetappen und Ziel von Finaletappen der Internationalen Friedensfahrt. 2022 ist nun der Radsport mit der Tour de Berlin an den historischen Ort zurückgekehrt. Nach den Etappen an den ersten beiden Tagen auf dem Tempelhofer Feld und am Olympiastadion ging es vor dem Kino International um die endgültige Verteilung der Wertungstrikots, genau wie bei der großen Tour de France oder der aktuell laufenden Vuelta a Espana.

Auch für den Namen „Tour de Berlin“ ist es ein Neustart, war diese als Etappenrennen für Amateur:innen doch über viele Jahre DAS Radsportereignis im ummauerten West-Berlin und nach 1990 Weltcuprennen der Klasse U23. Eines der wenigen Etappenrennen im Radsport, die nur IN einer Großstadt ausgetragen wurden bzw. werden.

Die Radrennen auch abseits der Mega-Veranstaltung „VeloCity Berlin“ wieder mehr in die Innenstadt zu holen ist der Initiative einer neuen Generation in der Organisation des Berliner Radsports zu verdanken die BRV-Präsident Claudiu Ciurea nun zur Seite stehen. Diese hat Erfahrungen im Profiradsport, wie z.B. die Olympiasiegerin und neue Landestrainerin Nachwuchs Petra Rossner oder Ex-Sixdays-Profi Andreas Müller bzw. sind sogar noch selbst aktiv, wie Bahnsprint-Ass Robert Förstemann.

Gemeinsam werden neue Konzepte entwickelt, den Radsport in Berlin sowohl für Sportler:innen als auch für die Zuschauer:innen modern und attraktiv zu gestalten. Weitere Unterstützung kommt von prominenten Sportler:innen wie Olympiasiegerin Kristina Vogel und Ex-Radprofi Jens Voigt, die die Schirmherrschaft über die Etappen der Berliner Etappenfahrt 2022 übernommen haben. Auch Berlins LSB-Präsident Thomas Härtel zeigte sich bei einer Stippvisite sehr angetan vom neuen Schwung in Berlins Radsport.

Im Berliner Radsport Verband setzt man große Hoffnung darin, dass die neue Tour de Berlin, in diesem Jahr nur den Nachwuchsfahrer:innen vorbehalten, zur Keimzelle vieler neuer Rennideen wird, auch in weiteren Radsport-Disziplinen.

Das nächste radsportliche Highlight in Berlin steht allerdings schon direkt vor der Tür. Am 10. September 2022 findet die dritte Runde des UCI Worldcups im Radball in Berlin statt! Am Start sind zehn internationale Mannschaften aus der Schweiz, Österreich, Frankreich, Tschechien und Deutschland, darunter die amtierenden Weltmeister Bernd und Gerhard Mlady aus Deutschland.

 

Weiterführende Informationen:

 

Kontakt: info@berlin-radsport.de           Tel.: 030 42105 145

Add Comment

Tour de Berlin - Logo schwarz

Kontakt zu uns

Fühl Dich frei und schreibe uns Dein Anliegen.




    Oder melde Dich via Telefon: